News

Grün wählen für Grünräume

Naherholungsgebiete wie die Grün80, die Birs oder die Wälder rund um das Bruderholz oder den Gempen tragen massgeblich zur Attraktivität unserer Agglomerationsgemeinden wie Münchenstein und Arlesheim bei. Was gibt es schöneres, als nach der Arbeit bei einem gemütlichen Spaziergang oder bei einer schweisstreibenden Joggingrunde die letzten Sonnenstrahlen des Tages zu geniessen? Das frühlingshafte Wetter lädt […] » Weiterlesen

JA zum neuen Waffengesetz

Am 19. Mai stimmen wir über die Revision des Waffengesetzes ab. Diese passt geltendes Recht an die EU-Waffenrichtlinie an und hat zum Ziel, die missbräuchliche Verwendung von Waffen effektiv zu bekämpfen.  Das Gesetz erleichtert der Polizei die Identifizierung von Waffen und verbessert den Informationsaustausch mit dem Ausland. Wer eine halbautomatische Waffe anschafft, muss künftig lediglich […] » Weiterlesen

Wir haben die Wahl!

Zusammen in die Klimawahl 2019 –so lautet der Slogan der Grünen Partei Schweiz. Mir gefällt dieser Titel sehr gut; er lässt Spielraum für verschiedene Interpretationen und ist doch einfach verständlich. Zusammen: ich bin überzeugt, nur im Dialog und mit vereinten Kräften können Ziele erreicht werden- im normalen Leben und ganz sicher auch in der Politik. […] » Weiterlesen

Umweltbelastung senken

Die grössten Belastungen der Umwelt verursachen wir durch unsere Ernährung. An zweiter Stelle folgt das Wohnen und an dritter Stelle folgt unsere Mobilität. Dies zeigt der kürzlich veröffentlichte Umweltbericht des Bundesrates. Mit unserem gegenwärtigen Konsum- und Produktionsmuster nutzt die Schweiz die natürlichen Ressourcen in einem Ausmass, das die Regenerationsfähigkeit der Erde weit übersteigt. Die Schweiz […] » Weiterlesen

Selbstbestimmung für die Gemeinden!

Brauchen Sie ein Beispiel, weshalb die Mehrheitsverhältnisse im Landrat geändert werden müssen? Dazu eignet sich das Gesetz über die Mehrwertabgabe bestens. Der Gemeinderat Münchenstein beschloss, für das Gebiet des Läckerlihuus eine Mehrwertabgabe von 30% einzufordern, der Kanton wollte das verbieten, die Gemeinde zog bis vor Bundesgericht und erhielt recht. Danach schaffte es der Landrat, ein […] » Weiterlesen

Mehr Gemeindeautonomie, echte Solidarität und mehr Handlungsfreiheit

Vor mehr als sechs Jahren hatten sich die Gemeinden zur gemeinsamen Solidarität verpflichtet, nachdem es zu heftigen Auseinandersetzungen über den horizontalen Finanzausgleich gekommen war. Mit der Unterzeichnung der Charta von Muttenz wurde dieser Konflikt von allen 86 Baselbieter Gemeinden gelöst und für die Zukunft wurden vier Grundsätze verabschiedet. Leider müssen wir am 10. Februar über […] » Weiterlesen

Tragen wir Sorge zum Boden!

Wussten Sie, dass  in den vergangenen Jahrzehnten hunderte Quadratkilometer Kulturland, naturnahe Landschaften und weitere Grünflächen überbaut wurden. Im Vergleich von aktuellen und alten Fotos ist dies wunderbar zu sehen – erschreckend! Und nach wie vor geht jede Sekunde fast ein Quadratmeter Grünfläche verloren. Die Zersiedelung schreitet voran, weil das Bauland immer weiter vergrössert wird. Der […] » Weiterlesen

Die Gemeinden wehren sich wieder – zu Recht!

Die bisherige Mehrheit des Landrates politisiert an den Bedürfnissen der Gemeinden vorbei. Bereits zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren bekämpft die Mehrheit der Baselbieter Gemeinden einen Beschluss des Landrates. Dies obschon die Bevölkerung erst 2017 mit 83 % der Änderung der Kantonsverfassung zugestimmt hat und damit die Achtung und Selbständigkeit der Gemeinden verfassungsmässig verankert […] » Weiterlesen

Biodiversität bedeutet Vielfalt des Lebens

Um ihre Biodiversität zu sichern und wieder herzustellen muss die Schweiz deutlich mehr tun. Das sagt nicht irgendeine Naturschutzorganisation, sondern die OECD, die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Der im November 2017 veröffentliche Bericht zeigt klar, dass der vom Bundesrat im vergangenen September beschlossene Aktionsplan nicht ausreicht. Nur 6,2% Prozent der Landesfläche stehen in […] » Weiterlesen

JA zur Zersiedelungsinitiative am 10. Februar

Die Schattenseiten unseres Wohlstandes zeigen sich an verschiedenen Orten. Oft nicht sichtbar, wie bei der Belastung unserer Gewässer mit Pestiziden. Oder für alle augenfällig, wie beim Verlust unserer Lebensgrundlage, des Bodens. Die ausufernde Überbauung der Schweiz heisst Zersiedelung. Diese hat über die vergangenen Jahrzehnte laufend zugenommen. Es wird immer noch grossflächig, verschwenderisch und zerstreut gebaut. […] » Weiterlesen