News

Lachen über die Klimakrise – darf man das?

Wem das Wasser bis zum Hals steht, der sollte nicht lachen, sonst verschluckt er sich. Ist das der Grund, warum wir uns über das Wichtige immer so ernst unterhalten? Dabei wissen wir längst: Mit einem Lächeln lernt es sich leichter. Mir persönlich ist angesichts von Gletscherschmelze und Klimadaten das Lachen natürlich längst vergangen. Doch es […] » Weiterlesen

Nutzen statt Besitzen

Haben Sie sich schon einmal überlegt Ihren Rasenmäher der Nachbarschaft zur Verfügung zu stellen oder gar dem Nachbarn den Rasen zu mähen? Einfach so, weil Sie ihn grad so richtig nett finden und Lust darauf hatten – ich möchte Ihnen dies gerne empfehlen – als Dank erhalten Sie vielleicht bald eines seiner wohlduftenden Brote. Ach übrigens, falls […] » Weiterlesen

Grüne in Gemeinderat und -kommission

Sergio Viva, Gemeinderatskandidat Grüne Münchenstein. Vor rund 36 Jahren, so schnell vergeht die Zeit, wurde zur grossen Überraschung aller ein Vertreter der WIG Knoblauch – wer ist das nur schon wieder? – in den Gemeinderat gewählt. WIG heisst Würze in den Gemeinderat und steht für eine getont grüne Ausrichtung des politischen Programms. Die Gruppierung war […] » Weiterlesen

9.2.2020: Grüne sagen Ja zu beiden Initiativen!

Zu den Abstimmungen vom 9.2.2020 empfehlen die Grünen zu beiden Initiativen ein ja! Zur Initiative „mehr bezahlbare Wohnungen“ sagen die Grünen Ja, weil Wohnen ein Grundrecht ist. Der freie Mart produziert wegen des Renditehungers zu teure Wohnungen. In Städten, Agglomerationen und Tourismusregionen ist die Wohungssituation prekär. Die Initative ist ein geeignetes Mittel, dass wohnen bezahlbar […] » Weiterlesen

Marschhalt vor der Zukunft

In den Mitwirkungsberichten zu den Quartierplänen Bahnhof, Dychrain und Spenglerturm haben die Grünen Stellung bezogen und Änderungsvorschläge, die teilweise von den StimmbürgerInnen befürwortet wurden, eingebracht. Trotzdem dürfen wir uns damit nicht zufrieden geben: Bruchsteinmauern, Velorouten und Energienormen sind Selbstverständlichkeiten. Zukünftige Quartierpläne müssen auf die Lebensdauer der Gebäude und auf den offensichtlichen Klimawandel ausgerichtet sein. Wir […] » Weiterlesen

Hoch h(in)aus in Münchenstein?

An der letzten GV hat eine Mehrheit der Anwesenden der Quartierplanung „Spenglerpark“ zugestimmt. Praktisch alle Parteien standen hinter den Antrag des Gemeinderates. Gegen diesen Entscheid wollen nun einige Direktbetroffene sowie die SVP das Referendum ergreifen. Diese sorgen sich v.a. um den Mehrverkehr, Schattenwurf, Parkierung und Suchverkehr. Auch wir Grüne waren zuerst skeptisch, haben uns aber […] » Weiterlesen

Neujahrsvorsatz: 2 in 1

Wieso meine Vorsätze der letzten Jahre meist mit meiner Gesundheit zu tun hatten – mehr Sport und Bewegung, weiss ich nicht. Was ich weiss – gebracht haben die guten Vorsätze überhaupt nichts! Von Jahr zu Jahr werde ich runder und unbeweglicher. Dieses Jahr wollte ich bereits auf alle Vorsätze verzichten, aber was ist ein neues […] » Weiterlesen

Gemeindewahlen: die KandidatInnen der Grünen

In Madrid ist die Weltklimakonferenz zu Ende gegangen: trotz unbestrittener Dringlichkeit konnten sich die Staaten nicht zu griffigen Massnahmen durchringen. Für uns erst recht ein Grund, weiter zu machen, denn lokal muss umgesetzt werden, was global gedacht ist. So stellen sich für die Grünen bei den Gemeindewahlen im nächsten Februar wiederum eine ganze Reihe fähiger […] » Weiterlesen

Ja zum Spenglerpark, wenn…

An der nächsten Gemeindeversammlung wird über den Quartierplan Spenglerpark abgestimmt. Die Grünen Münchenstein haben im Mitwirkungsverfahren viele Anträge eingebracht (Photovoltaik, Heizung, Erschliessungs- und Parkverkehr, Grünanlagen usw.), die zum grössten Teil unberücksichtigt blieben. Da wir die Gemeindeversammlung nicht überfordern möchten, beantragen wir nur, dass der Bau nach dem Standard nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS) zertifiziert wird. Die […] » Weiterlesen

Grün(d)e gegen Plakate

Wer hat sich nicht auch schon geärgert über den Wahlplakat-Wildwuchs? Diese hängen überall chaotisch am Strassenrand und verschandeln dabei das Ortsbild. Während Wochen beglücken uns die KandidatInnen mit ihren Wahlslogans, ohne dass wir uns dagegen wehren können. Nach kurzer Zeit werden diese Plakate von Vandalen und Unwetter beschädigt, verschmiert, überklebt, übereinander geschoben, heruntergerissen und bieten […] » Weiterlesen