News

Linker und Grüner ?

Die Grünen Münchenstein möchten allen, die zur Wahl gegangen sind, herzlich danken für ihr Engagement, vor allem natürlich denjenigen, die SP und Grünen in Münchenstein zu einer grossen Mehrheit verholfen haben. Dass die Grünliberalen, unsere Bündnispartner in oekologischen Fragen ebenfalls gut abgeschnitten haben, freut uns zusätzlich. Ganz besonders zu schätzen wissen wir den raschen Entscheid […] » Weiterlesen

Gehen Sie wählen – jetzt!

Haben Sie schon gewählt? Dannn danken wir Ihnen dafür. Falls nicht, ist es jetzt höchste Zeit: bis Samstag Abend können Sie Ihr Stimmcouvert noch in den Briefkasten der Gemeinde einwerfen, oder Sie können am Samstag oder Sonntag ins Wahllokal gehen. Bei unsern Strassenaktionen haben wir festgestellt, dass vielen Leuten nicht ganz klar ist, wie sie […] » Weiterlesen

Für eine haushälterische Bodennutzung und eine konsequente Raumplanung

Fast ein Quadratmeter Grünfläche pro Sekunde verschwindet in der Schweiz unter Strassen, Einkaufszentren, Parkplätzen und Gebäuden. Elf Hektare Kulturland gehen täglich verloren. Um diese Entwicklung zu stoppen und umzukehren, setzen sich die GRÜNEN für den Schutz der Landschaft und des Kulturlandes ein. Der knappe Boden muss besser geschützt, und in den Agglomerationen eine kompakte, familien- […] » Weiterlesen

Klimaschutz – Investition in die Zukunft

Am 28. September haben mehr als 100’000 Menschen an der Klimademo in Bern teilgenommen, nachdem sich vorher schon viele Jugendliche an diversen anderen Anlässen weltweit und in der ganzen Schweiz lautstark für Umwelt- und Klimaschutz eingesetzt haben. Auch wenn diesen Jugendlichen, v.a. seitens diverser bürgerlicher Gruppierungen, mit blankem Hass, Beleidigungen und Unverständnis begegnet wird, lassen […] » Weiterlesen

Für eine Wirtschaft mit Zukunft

Da natürliche Produktionsfaktoren knapp werden und das Wirtschaftswachstum an Grenzen stösst, müssen Rohstoffe, Arbeit, Lohn, Vermögen, Produktivitätsgewinne und Steuerlasten gerecht verteilt werden. Es bedarf demzufolge eines grundlegenden Wandels in der Wirtschaftspolitik. Die Wirtschaft muss uns Menschen dienen und nicht umgekehrt. Dazu braucht es einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen, wie ihn die Initiative für eine Grüne […] » Weiterlesen

Anpacken

Seit Ende der siebziger Jahre, lange vor dem ersten Schulstreiktag von Greta Thunberg machen uns Klimaforscherinnen und Klimaforscher aus der ganzen Welt, unter ihnen auch  Forscher der ETH Zürich und der Universität Bern, auf die Klimaveränderungen aufmerksam. Immer eindringlicher fordern sie uns zum Handeln auf. Die Forderungen der «Klimajugend» sind radikal und müssen es sein, […] » Weiterlesen

Klimaabkommen von Paris umsetzen

Das globale Klima verändert sich schneller und stärker als bisher angenommen. Die ersten Folgen der Klimakrise haben wir in den vergangenen Hitzesommern bereits zu spüren bekommen. Gemäss der Wissenschaft muss die globale Erwärmung auf +1,5° begrenzt werden, um das Risiko von unkontrollierbaren und unumkehrbaren Entwicklungen zu minimieren. Baselland muss seinen Beitrag leisten, um dieses Ziel […] » Weiterlesen

Krankes Gesundheitswesen

Das Gesundheitswesen ist ein Selbstbedienungsladen, in dem sich alle Akteure mehr oder weniger bedienen können und zu viele zu gut verdienen. Der angebliche Überkonsum medizinischer Leistungen ist meiner Ansicht nur unwesentlich mitschuldig an der Kostenexplosion. Die Mehrheit der Bevölkerung möchte gesund sein. Unterschiede zwischen Stadt und Land können auch andere Ursachen haben (z.B. Lärm). Wenn […] » Weiterlesen

Die Grünen sind auch eine Wirtschaftspartei!

Den Grünen wird oft die Kompetenz in wirtschaftlichen Fragen abgesprochen, ja sie werden gar als wirtschaftsfeindlich etikettiert. Dem steht entgegen, dass Grüne PolitikerInnen sich regelmässig auch zu wirtschaftlichen Fragen äussern. Um sich ein Bild zu machen, wo Firmen sich umweltfreundlich verhalten, besuchen die Ständeratskandidatin Maja Graf und  die übrigen Grünen NationalratskandidatInnen mit Florence Brenzikofer verschiedene […] » Weiterlesen

Wie Maya Graf arbeitet

Bereits als junge Nationalrätin stellte Maya Graf ihre Fähigkeiten unter Beweis. Im bekannten Kinofilm «Mais im Bundeshuus» wird sichtbar, wie Maya 2003 bei der Beratung des Gentechgesetzes mit politischen Kontrahenten verhandelt, streitet und schliesslich über alle Parteigrenzen hinweg überzeugt. Eine breite Allianz aus Bauernverband, Konsumentenschutz und Umweltorganisationen gewann, angeführt von Maya Graf, 2005 die «Gentechfrei Initiative» für ein Gentechmoratorium, das […] » Weiterlesen