«de Bach ab»

Die Gemeindewahlen sind vorbei. Mein spezieller und herzlicher Dank geht an Alle, welche mit ihrer Stimme die Grünen unterstützt haben. Wir konnten dadurch einen zusätzlichen Sitz in der Gemeindekommission, und damit eine weitere Stimme für zukünftige grüne Anliegen gewinnen.

Leider hat es mir als «Bachfachmann» (im WoBla vom 30.01. falsch zitiert) wegen drei Stimmen nicht ganz gereicht, für die Grünen einen Sitz im Gemeinderat zu holen. Damit ist es mir vergönnt, mich in den nächsten Jahren verstärkt für die Birs-Landschaft und deren pflanzlichen und tierischen Bewohner einzusetzen.

Anderen Parteien erging es noch schlimmer: Der ehemalige «SVP-Gemeinderat» (ebenfalls so im WoBla vom 30.01) musste seinen Sitz  (dank grosser Hilfe von wem auch immer) dem parteilosen Gegner überlassen, während die sogenannt «Liberalen» einen ihrer zwei Sitze verloren haben. Hingegen ist die «starke Mitte» nun mit zwei höchst valablen Gemeinderäten vertreten, während die «Linken», was mich speziell freut, neu sogar drei Sitze innehaben. Für alle anderen, welche keiner Partei angehören, besteht zumindest die Hoffnung, dass der Parteilose sich (wie im letzten WoBla vom 13.01. angekündigt) zum Wohl der ganzen Gemeinde einsetzen wird.

Die Grünen werden den Gemeinderat zu seiner Unterstützung und Anregung mit Vorstössen und Anträgen auf Trab halten. Wir werden weiterhin auch in Zukunft dafür besorgt sein, dass die ökologischen Anliegen nicht «de Bach ab» gehen und Münchenstein deshalb nicht doch «e härts Pflaster» wird.

Sergio Viva

Baufachmann und Mitglied der Gemeindekommission

Im Namen der Grünen Münchenstein