Frohe Festtage für ganz Münchenstein?

An der letzten Gemeindeversammlung vom 10.12.18 haben sich die «Bürgerlichen» mit Unterstützung ihrer SVP-, CVP- und FDP-Gemeinderäte im Vorfeld der kommenden Festtage – ohne lange zu zögern – mehrere Geschenke verteilt. Mit der Annahme der Senkung der Gemeindesteuern v.a. für Reiche und grosszügige Ermässigungen bei den Bestattungen und Friedhofgebühren für vermögende Erben wurden für das nächste Jahr zu Lasten des Gemeindebudgets mehr als 1.3 Mio. Franken genehmigt. Beim Budgetantrag der SP, finanzschwache Familien bei der Integration bzw. Sprachförderung ihrer Kinder mit zusätzlich 13’000 Franken zu unterstützen, wurde hingegen mehr als eine Stunde lang diskutiert. Dieser Budgetantrag mit einem hundertfach kleineren Betrag wurde schliesslich von der bürgerlich dominierten GV abgelehnt; was für eine Schande!

Für nächstes Jahr wünsche ich unserer SP-Gemeinderätin mehr Durchsetzungskraft, auf dass zukünftig nicht nur Einkommensstarke und Vermögende, sondern auch sozial Benachteiligte und finanzschwächere Mitglieder in unserer Gemeinde unterstützt werden können.

In diesem Sinne wünsche ich in Zukunft Allen in Münchenstein nicht «ä herts Pflaschter», sondern «ä Pflaschter mit Härz»!

Das Gleiche gilt übrigens auch für unser Baselbiet, wo der bürgerlich dominierte Landrat in den letzten Jahren grosszügig Geschenke an Reiche und Vermögende verteilen, die sozial Schwächeren und Benachteiligten hingegen «links» liegen liess.

Sofern Sie hier etwas ändern wollen, bitte ich Sie bei den nächsten Landrats- und GemeinderatsWahlen, neben den SP-Bewerbern, vermehrt auch die ausgezeichneten Kandidaten der Grünen zu wählen.

Danke im Voraus und bereits jetzt ein frohes Fest für Alle wünscht

Sergio Viva

Grüne Münchenstein