Ja zum CO2-Gesetz

Unser Land verändert sich. Seit 2010 verlieren unsere Gletscher jährlich 2 Prozent Masse. Seit den CO2-Hitzewellen 2003, 2015 und 2018 nehmen trockene Wälder und Wasserknappheit zu. Die Kirschbäume treiben immer früher aus und sind anfälliger für späten Frost. Jahreszeiten verschwimmen, unser Alpenland erwärmt sich doppelt so stark wie der globale Durchschnitt. Die Klimakrise ist da. Wir müssen handeln. Das neue CO2-Gesetz, über das wir am 13.Juni abstimmen, ist ein wichtiger Schritt unserer Klimapolitik. Alle Parteien ausser der SVP, Mehrheiten aus Wirtschaft und Gesellschaft –vom Städte-bis zum Bauernverband –wollen in einem gut schweizerischen Kompromiss das CO2-Gesetz nun so aktualisieren, dass wir unsere heimische Wirtschaft fördern können. Jährlich bleiben über 1.5 Mia. Franken zusätzliche Wertschöpfung in der Schweiz und sichern Arbeitsplätze und Wohlstand. Dank Rückerstattungen eines Teils der Einnahmen aus der Flugticket- und der CO2-Abgabe und den Energiekosteneinsparungen bei Fahrzeugen und Gebäuden kann Klimaschutz auf soziale Weise umgesetzt werden. Das Geld fliesst zur Hälfte als Ökobonus an die Bevölkerung zurück. Die Mehrheit der Bevölkerung, die wenig oder gar nicht fliegt, profitiert somit auch finanziell. Auf dem neuen CO2-Gesetz können wir aufbauen. Wir müssen unsere Kräfte jetzt für diese Verbesserungen einsetzen!

Stimmen Sie dem neuen CO2 Gesetz am 13. Juni zu.

Susanne Kaufmann, Grüne Münchenstein