Nachprüfbar falsch – Richtigstellung zu einem Beitrag über das Van Baerle-Areal in der BaZ vom 20.4.21

In der Basler Zeitung vom 20.4.2021 zum Quartierplan vanBaerle stellt Gemeinderat Daniel Altermatt einige Behauptungen auf, die nachweisbar falsch sind: so haben die Grünen nie einen Antrag auf 20 % weniger Wohnungen gestellt. Er beklagt sich weiter, die Grünen seien bei ihrer Fundamentalkritik stehengeblieben und nicht kompromissbereit: und ob…! Mussten die Grünen sich beim Quartierplan Spenglerpark noch bei dem von ihnen in die Diskussion eingebrachten «Standard für Nachhaltiges Bauen Schweiz SNBS» mit der Stufe «Silber» zufriedengeben, so verlangten sie beim vanBaerle-Areal «Platin» und machten an der Gemeindeversammlung den Standard «Gold» mit «Minergie A» mehrheitsfähig. Bei den letzten vier Quartierplänen brachten die Grünen etliche Verbesserungen durch, leider oft nur kosmetischer Art. Der Münchensteiner Wachstumsstrategie fehlt ein Konzept. Sie ist ausschliesslich auf Mehreinnahmen ausgerichtet, deren Realisierung auch von bürgerlicher Seite bezweifelt wird. Das wird zum Beispiel daraus ersichtlich, dass erst durch die Intervention des VCS genügend Veloparkplätze vorgeschrieben wurden. Es braucht in Münchenstein dringend eine grundsätzliche Diskussion über die zukünftige Wohnraumpolitik und Wachstumsstrategie, über den Inhalt zukünftiger Quartierpläne und über die zu tiefe angesetzte Infrastruktur- (Mehrwert-) abgabe.

Arnold Amacher